Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!

#46

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 14.12.2009 13:18
von Spranz • Worldchampion | 602 Beiträge

Hallo Ruth,
ich gebe Dir vollkommen Recht in deiner Ansicht zu dieser Sache !!

Man sollte auch bedenken das jede Medalie zwei Seiten hat und erst wenn man diese zweite Seite kennt sollte man Urteilen.
Mal sehen ob nicht auf einmal Doggen in die Zucht gehen die ihm DDC keine Zuchtzulassung bekommen hätten.
Ach was rede ich da es geht ja um das Wohl der Deutschen Dogge


Liebe Grüße senden die Buben aus der Pfalz



DER HUND IST DAS EINZIGE WESEN AUF ERDEN
DAS DICH MEHR LIEBT ALS SICH SELBST

nach oben springen

#47

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 14.12.2009 19:28
von Aura (gelöscht)
avatar

Wem im eigenen Laden etwas nicht gefällt, der sollte die Ärmel hochkrempeln und anpacken - anstatt dem Laden zu den Rücken zu kehren.

nach oben springen

#48

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 14.12.2009 21:54
von sandra • Welpe | 20 Beiträge

@dogge ludwig

also so ganz stimmt das nicht das herr schleicher den ddc verklagte nur weil er keine strafe aufgrund evtl. zuchtvergehen bezahlen wollte.... das ist schon ein bissi anders gelaufen... ausserdem ist ja seine zwingersperre aufgehoben worden - warum wohl?

desweiteren ist es bodenlos wie mit dem schicksal der familie umgegangen wurde... was immer man von dieser zucht gehalten hat... ich kenne kaum einen züchter der so ein händchen für die zucht hatte wie ihn.... was für tolle hunde immerwieder aus seinem zwinger kamen ist schon enorm! der ddc mag keine mucker, keine menschen die aufgrund ihrer reputation den mund aufmachen können und damit vieles aufdecken was dort nicht richtig läuft. anstatt sich an solche menschen zu halte, ihr knowhow nutzen, werden sie in solch einer art mit füssen getreten. lebend war es ihnen nicht möglich- dann eben so.
ich möchte noch erwähnen- hier geht es nicht darum ob irgendjemand, in den augen einiger, zuviel gezüchtet hat oder angeblich seiner vielzahl an hunden nicht gerecht werden konnte, sondern einfach nur um das wissen um die dd.
zweiflern sei gesagt- solch ein zuchtstätte sucht ihres gleichen, was die gegebenheiten und die versorgung der hunde angeht- da könnt ihr euch gewiss sein.
ich bin wütend über solch ein entwürdigendes handeln und froh schon vor 4 jahren diesem verein den rücken gekehrt zu haben. ich für meine seite werde niemanden unterstützen der so handelt.
lg.
sandra


nach oben springen

#49

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 14.12.2009 22:10
von vonderLauer (gelöscht)
avatar

ich möchte jetzt doch noch was dazu sagen

wir haben uns erkundigt beim vorstand

ddc mitglieder die ein öffentliches amt bekleidet haben werden mit einer anzeige im udd bedacht, hier wurde klar eine grenze gezogen die auch von nöten ist bei der anzahl der mitglieder, denn wie man ja immer bemerken kann hat das gemeine ddc mitglied immer ein strenges auge auf die verwendung seiner beiträge.
herr schleicher hat nie ein öffentliches amt im club gehabt auch wenn er 40 jahre mitglied war. macht man hier jetzt eine ausnahme muß man sich demnächst fragen ob man bei dem mitglied das vielleicht nur 20 jahre dabei war nicht auch eine macht.......ist es menschlich doch bestimmt ganau so viel wert....da fängts doch schon an!
herr gügel war auf seiner beisetzung und hat einen kranz niedergelegt. kurz danach gab es schon beschwerden das er nicht auf der beisetzung von xy gewesen ist und und und

also

wie mans macht es ist verkehrt.

warum seine landesgruppe nicht reagierte ist eine ganz andere geschichte, die man aber dem vorstand und dem ddc als club nicht zu lasten legen darf.

zuletzt bearbeitet 14.12.2009 22:12 | nach oben springen

#50

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 15.12.2009 02:43
von Albatros • Champion | 196 Beiträge

1. Hat Herr Schleicher damals auf seine Zuchtsperre reagiert, indem er einen Anwalt eingeschaltet hat- das ist meines Erachtens sein gutes Recht.

2. Basierte die Zuchtsperre auf angeblich zu vielen Deckakten des Rüden Akari, alle Hündinnen hatten aber nicht aufgenommen und damals stand in der
ZO, es gilt der gefallene Wurf- war er also im Recht und bekam das gerichtlich auch zugesprochen. Hätte man Geld sparen können, indem man besser
recherchiert.

3. Natürlich ist da die Landesgruppe zuständig, die hat aus persönlichen Antipathien keine Trauerbekundung geschaltet. Eine Person derselben Gruppe
hatte auch das beklagte Zuchtvergehen des Herrn Schleicher ausgegraben, was den DDC dann viel Geld kostete.

4. Ist eine Landesgruppe eine Unterorganisation des Hauptvorstandes, sie ist Weisungen und Anordnungen des HV unterworfen.
Die gab es ja auch schon z. B. bei der Web Addy u.a. Dingen- im Fall Schleicher gab es keine. Warum nicht?

5. 40 Jahre Zucht und Besuch vieler Schauen , da kam auch viel in die DDC Kasse. Und Welt weit gab es Werbung für die Rasse und damit auch den DDC,
wertvolle Zuchthunde aus dem Ausland wurden gekauft oder eingepaar t-, etliche Annoncen geschaltet über die Jahre- das hat nicht jeder Züchter aufzuweisen. Mir fällt keiner ein, der so lange engagiert tätig war im Klub.
Jetzt, wo es viel Kritik gibt, hat man natürlich Argumente auf Lager und schiebt den Schwarzen Peter herum- das kennen wir ja schon von anderen
Situationen.


Grüsslies

Sabine

nach oben springen

#51

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 15.12.2009 04:27
von Midgard (gelöscht)
avatar

Es ist schlimm genug das der Tot eines Menschen dazu genutzt wird sich zu streiten...
Natürlich hatte ich mich auch gewundert , das es keine Anzeige gab , aber wenn ich Petras Worte lese kann ich nur sagen...
Genauso und nicht anders.
manchmal sieht man nur das was man sehen will und es kann da menschlich noch so schief gehen,
deshalb würde ich als Züchter niemals in die Kydd wechseln ...
Das Albert Schleicher viele erfolge hatte wissen wir alle und das Neid den Menschen zerfrisst auch ...
So ist es immer gewesen und es wird auch immer so bleiben.
den Züchtern die den verein gewechselt haben wünsche ich viel glück und das sie da glücklicher werden *augenroll*

nach oben springen

#52

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 15.12.2009 12:20
von Spranz • Worldchampion | 602 Beiträge

Man kann es hin und her schieben und für jedes positive Ereignis ein negatives hervorkrammen und natürlich umgekehrt genauso, da hat jeder seine eigene Meinung und Sympathie dazu.

Für mich ist ein Mensch gestorben mit all seinen Fasetten und fertig.

Ich finde es nur zum kotzen das nun der Tot eines Menschen für Austriete und eine Art der Abrechnung mit dem DDC herhalten soll oder muß.
Wenn man bedenkt das seine Zwinger von diesen Austrieten nicht betroffen sind, frage ich mich was das soll und glaube nicht so ganz an das was einem von anderer Seite Vorgegaugelt wird


Liebe Grüße senden die Buben aus der Pfalz



DER HUND IST DAS EINZIGE WESEN AUF ERDEN
DAS DICH MEHR LIEBT ALS SICH SELBST

nach oben springen

#53

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 15.12.2009 18:57
von Vio`s Krönchendoggen • Worldchampion | 304 Beiträge

Wenn man sich auf der HP vom Edersee den Brief genau durchliest, dann ist der Tot von Albrt Schleicher sicherlich nicht der Hauptgrund zum Austritt!!!!
Es war einer von mehren Gründen.
Wenn sich jemand viel über etwas, jemand, einen, usw. ärgert, dann reicht schon mal ein Tropfen Wasser, um das Glas zum Überlaufen zu bringen.

Und das lese ich aus dem Brief.

Und ich glaube, dass einige einfach resignieren, weil sie keine Änderung oder Besserung für sich erkennen.

Bei den vielen Gesprächen in den letzten Tagen höre ich immer wieder von befreundeten Züchtern, dass es von einigen so empfunden wird, als hätten wir im DDC so eine Art Zweiklassen-Züchter.


Ganz liebe Grüße
Vio und die Krönchendoggen

zuletzt bearbeitet 15.12.2009 18:57 | nach oben springen

#54

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 15.12.2009 23:51
von Spranz • Worldchampion | 602 Beiträge

Danke Viola,
genauso wie du es schreibst wird auch in meinem Umfeld gesprochen und viele einfache Mitglieder fühlen sich immer mehr nicht ernst genommen.

Wenn es schon Züchtern so vorkommt wie sollen wir uns dann fühlen? sind wir nur noch Mitglieder oder besser gesagt Mehrheitsbeschaffer und Beitragszahler.
Ernst genommen werden wir doch weder von dem einen noch von dem anderen obwohl die Mehrheit der Mitglieder des DDC einfache Mitglieder sind, was wäre denn der Club ohne uns.


PS: Es könnte sein das ich in meinen letzten Beitrag durch falsche Infos zu falschen Schlüssen gekommen bin und Bitte daher schonmal um Nachsicht für den Fehler meinerseits.


Liebe Grüße senden die Buben aus der Pfalz



DER HUND IST DAS EINZIGE WESEN AUF ERDEN
DAS DICH MEHR LIEBT ALS SICH SELBST

nach oben springen

#55

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 16.12.2009 01:30
von pocolino (gelöscht)
avatar

Zitat von Vio`s Krönchendoggen
Wenn man sich auf der HP vom Edersee den Brief genau durchliest, dann ist der Tot von Albrt Schleicher sicherlich nicht der Hauptgrund zum Austritt!!!!
Es war einer von mehren Gründen.
Wenn sich jemand viel über etwas, jemand, einen, usw. ärgert, dann reicht schon mal ein Tropfen Wasser, um das Glas zum Überlaufen zu bringen.



Vio das denke ich auch, aber warum muß man seinen Austritt so populär machen? Ist Herr Schneegaß den Aufrufen von Frau Licht gefolgt?

Zitat Hwerr Schneegaß Hp Edersee NEWS:
"Es soll in letzter Zeit ja sogar Richter geben, die auf großen Schauen Hunde,
welche aus deren eigenem Zwinger oder deren Verwandten stammen, auf vorderste Plätze setzen, dadurch bekommen solche Wörter wie Ehre und Anstand eine völlig neue Bedeutung. Solche Dinge haben immer einen faden Beigeschmack, aber manche Leute sind sich halt für nichts zu schade.
Aber mit solchen nichtigen Dingen, weiß ich mittlerweile auch umzugehen!"


Hmmm ... in welchen Verein geht es denn nicht so zu? Wir alle sind Menschen und der Mensch schaut immer, dass er für sich einen Vorteil herausholt. Ich habe dies schon vor Jahren im SV erlebt, auch ich beschäfftige mich mit Hunden und Hundezucht seit meiner Kindheit, und wenn ich heut in einem Verein bin, dann sollte ich mir darüber im klaren sein.

Ich denke es ist bei den Kaninchenzüchtern genauso wie bei den Pferdezüchtern, warum soll es bei den Hunden bzw. Doggen anders sein?

Zitat von Vio`s Krönchendoggen

Und ich glaube, dass einige einfach resignieren, weil sie keine Änderung oder Besserung für sich erkennen.
Bei den vielen Gesprächen in den letzten Tagen höre ich immer wieder von befreundeten Züchtern, dass es von einigen so empfunden wird, als hätten wir im DDC so eine Art Zweiklassen-Züchter.



Irgendwie denke ich momentan an Meuterei!?
Da gibt es Menschen die seit Jahren in diesem Verein sind und über die Beitragserhöhung nicht erfreut sind, sie schreiben den DDC an und wollen eine Ermäßigung, ansonsten denken sie über ihren Austritt nach?! Der DDC schreibt zurück wir nehmen ihren Austritt zur Kenntnis! Was erwarten die Menschen, dass der DDC ihnen einen Bittbrief schreibt zu bleiben, wenn man wie ein trotziges Kind , versucht mit Erpressung für sich einen Vorteil einzuholen?

Zitat von Midgard
Es ist schlimm genug das der Tot eines Menschen dazu genutzt wird sich zu streiten...
Natürlich hatte ich mich auch gewundert , das es keine Anzeige gab , aber wenn ich Petras Worte lese kann ich nur sagen...
Genauso und nicht anders.
Das Albert Schleicher viele erfolge hatte wissen wir alle und das Neid den Menschen zerfrisst auch ...




Denken manche deshalb es gäbe eine Zweiklassengesellschaft für Züchter im DDC?

Zitat von Midgard
ich als Züchter niemals in die Kydd wechseln ...
.....
den Züchtern die den verein gewechselt haben wünsche ich viel glück und das sie da glücklicher werden *augenroll*



Vielleicht werden diese Züchter die KyDD verbessern, oder aber die Dinge die sie momentan am DDC stören dort auch erleben, vielleicht sogar schlimmer?!

Ich habe 3 Monate rumtelefoniert um die KyDD-Ahnentafel von meinem Hund zu erhalten, und da mußte man nicht nur an einer Ehefrau vorbei, sondern an einer Schwester die man endlich mal ans Telefon bekam, und dann doch wieder nicht!


Wir alle sind Menschen, die auch Fehler machen und Eigenschaften wie Sturheit, Verletzlichkeit und Ehrgeiz in sich tragen.
Vielleicht sollte man sich auf wirklich wichtige Dinge konzentrieren, und manchmal auch ein Auge zudrücken, wenn man denkt der oder die hat mir jetzt ans Bein gepinkelt, und sich nicht nur die schlechten Dinge vor Augen halten!?


LG

nach oben springen

#56

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 16.12.2009 02:17
von Midgard (gelöscht)
avatar

Ich habe eine gute Freundin ...die musste noch länger auf die Ahnentafel warten aber sie hatte den 1. selbst an der Strippe und das nicht nur einmal....
da lob ich mir die Ehefrauen , die meinen bedürfnissen immer gleich nachgekommen sind und ich bin ganz bestimmt nicht wichtig.

nach oben springen

#57

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 16.12.2009 04:10
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Man sollte auch nicht vergessen, dass der DDC-Vorstand auch nur Menschen sind, die einem Beruf nach gehen und auch ein Privatleben haben. Da kann man nicht erwarten, dass diese Personen 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche erreichbar sind, Entschuldigung.

Ich weiß, dass sowohl Herr Gügel als auch Herr Masuch ehrenhafte Menschen sind, die eine sehr gute Einstellung zur Doggenzucht haben, was sie in ihrer eigenen Zucht vorleben. Und Siegfried Masuch meinte erst vor kurzem zu mir, dass er sehr frustriert ist, dass er sich die ganze Zeit mit den wenigen Züchtern rumschlagen muss, die sich einfach nicht an die Regeln halten wollen und er dafür überhaupt keine Zeit mehr hat für die Züchter, die sich nichts zu schulden kommen lassen. Das sollte man vielleicht auch mal bedenken, bevor man sich beschwert, dass man nicht sofort mit seinen Gesuchen beim Hauptvorstand durch kommt. Vielleicht sollten sich einfach ein paar Leute nicht ganz so wichtig nehmen und an das Wohl der Deutschen Dogge und somit an das Wohl des Deutschen Doggen Clubs denken. Denn ohne diesen gäbe es diese Rasse nicht, und ohne diesen kann diese Rasse nicht in dieser Form überleben!!!


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#58

RE: Dezember-Ausgabe der uDD...

in Der Hund in den Medien 26.12.2009 07:04
von Schlunzi • Champion | 231 Beiträge

hallihallo,
um nochmal auf die Clubzeitung zurückzukommen... es ist rasseübergreifend bei vielen Verbänden so..... die Clubzeitung des PSK (Pinscher-Schnauzer-Klub) war früher zu Weihnachten auch dreimal so dick..... aber in Zeiten des Internets sind halt diese "Zeitungswerbungen" nicht mehr so *zeitgemäß*..... :) Die PSK-Zeitung gab es übrigens auch als online-Version.... aber viele Mitglieder haben dann Einspruch dagegen erhoben..... allen recht machen kann man es also wohl nie... ;)

LG


Sybille & Dogge Iska

nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).