Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!
#1

Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 09.05.2010 20:30
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Ich habe mir gestern "Hachiko - eine wunderbare Freundschaft" angeschaut und fand den Film ganz bezaubernd und rührend. Schon als der Film im Kino rauskam wollte ich ihn anschauen, aber natürlich bin ich mal wieder nicht dazu gekommen.

In dem Film geht es um einen kleinen Akita, der auf dem Weg zu seinem eigentlichen Besitzer verloren geht, und sich dann einen neues Herrchen aussucht. Diesem ist er so treu, dass er auch nach dessen Tod jeden Tag an der gleichen Stelle am Bahnhof darauf wartet, dass er von der Arbeit kommt. Der Film ist eine Adaption eines japanischen Films, der nach einer wahren Geschichte erzählt wurde.

Ich fand Akita Inus schon immer interessant, aber seit ich diesen Film gesehen habe, kann ich mir auch wieder eine Rasse außer der Deutschen Dogge als meine eigene vorstellen. Wobei ich jetzt natürlich nicht losrennen werde, um mir einen Akita zu holen, ich befürchte allerdings, dass es jetzt einen ziemlichen Hype um diese Rasse geben wird, die nun wirklich nicht für jedermann geeignet ist. Ich habe gestern einbisschen im Netz rumgeguckt und gesehen, dass mittlerweile zwei Rassen gezüchtet werden, der Japan Akita und der American Akita. Ersteren gibt es nur in den Farben rot, gestromt und weiß, er ist eleganter und quadratischer als sein amerikanischer Vetter, bei dem auch Schäferhunde und Molosser eingekreuzt worden sind, und der hauptsächlich in braun, grau und Schwarztönen mit weißen Abzeichen vorkommt. Besonders schön bei den Akitas finde ich ihr ausdrucksvolles, Katzenähnliches Gesicht.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#2

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 09.05.2010 20:55
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Wunderschöne Hunde, aber wie du schon sagst: kein Anfängerhund, von den Bedürfnissen einem Kangal gleichzusetzen. Ich finde auch die ausdrucksstarken Gesichter und das dichte Fell bezaubernd, auch die Charakterstärke ist beeindruckend.


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#3

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 09.05.2010 21:16
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Nordische Hunde sind ja generell sehr Willensstark und wie es in dem Film auch so schön gezeigt wird, geben sich nicht für so einen Blödsinn wie apportieren her...außer wenn sie wollen, dass Herrchen daheim bleibt, weil sie spüren, dass er einen Herzinfakt haben wird *schluchz*

So wie ich es gelesen habe sind Akitas schlecht zu erziehen, und schwer mit anderen, vor allem Rudel fremden Hunden zu vergesellschaften, da sie wohl ziemliche Einzelgänger sind.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#4

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 10.05.2010 02:45
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Ich habe auf einer Ausstellung mal mit einer Akita-Züchterin gesprochen, die mir sagte, dass sie die neuen Halter sehr genau aussucht. Akitas müssen frühzeitig mit möglichst vielen anderen Hunden zusammenkommen können, um diesen Umgang sprichwörtlich zu erlernen, da sie rassebedingt tatsächlich Einzelgänger sind, die am liebsten nur im eigenen Familienverband bleiben. Dies soll besonders für die Rüden gelten. Ihre Hunde zeigten sich auf der Ausstellung allerdings im Kontakt mit den anderen Hunden völlig unproblematisch.


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#5

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 10.05.2010 03:39
von fehndoggen • Really the Best | 1.149 Beiträge

Ich hab mir den Film jetzt mal angeguckt... also da muss man ja echt jede Menge Taschentücher bereit halten... *schnief*

Aber sehr schön gemacht - vor allem das Ende, als Hachiko von einem Herrchen träumt. Da weiss man gleich, das seine Zeit nun gekommen ist... und er über die RBB gehen wird...

Erstaunlich, das ein Akitu doch in diesem Maße zu "dressieren" ist, obwohl sie ja als sehr eigensinnig gelten.


LG Andrea mit Gracie & Hector


Gini & Cherie für immer im Herzen


Um einander zu verstehen,
brauchen die Menschen nur wenig Worte.
Viele Worte brauchen sie nur,
um sich nicht zu verstehen.


Indianische Weisheit

nach oben springen

#6

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 10.05.2010 06:07
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Ja, das stimmt, ich habe auch Rotz und Wasser geheult

Ich finde es auch erstaunlich, wie sie den Akita so dressiert haben. Was mir an dem Film gut gefällt, ist, dass er den Hund in den Mittelpunkt stellt und ihn nicht vermenschlicht, mit ausgesprochenen Gedanken, oder in dem man mit dem Computer irgendwas verändert, wie es ja so oft in vielen Filmen gemacht wird. Nur durch die Körpersprache des Hundes und sein ausdrucksvolles Gesicht (und die Komposition natürlich), versteht jeder halbwegs empfängliche Mensch sofort, was der Hund fühlt, und genauso ist es ja auch im realen Leben mit einem Hund. Und diese Art der wortlosen Kommunikation finde ich an Tieren generell so faszinierend.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#7

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 10.05.2010 08:50
von fehndoggen • Really the Best | 1.149 Beiträge

Da stimme ich dir voll und ganz zu Ruth.


LG Andrea mit Gracie & Hector


Gini & Cherie für immer im Herzen


Um einander zu verstehen,
brauchen die Menschen nur wenig Worte.
Viele Worte brauchen sie nur,
um sich nicht zu verstehen.


Indianische Weisheit

nach oben springen

#8

RE: Hachiko - eine wunderbare Freundschaft

in Der Hund in den Medien 13.05.2010 08:08
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

So, ich habe mir den Film auch "angetan" und natürlich auch jede Menge Tempos verbraucht. Ein wundervoller Film, ich stimme Ruth völlig zu. Gelungen, die Umsetzung. Und der Hund - supertoll. Akitas sind etwas Besonderes und ich hoffe sehr, sie bleiben es auch.


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).