Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!

#16

RE: Mädchen totgebissen

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 01:01
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Es ist klar, dass jede Verordung und jedes Gesetz nur dann etwas bringt, wenn die Umsetzung kontrolliert wird und es Sanktionen gibt. Und daran scheitern die meisten klugen Ideen. Es ist ja genau das Gleiche mit den Schusswaffen. Solange niemand kontrolliert, ob die anstatt im verschlossenen Spezialschrank auf dem Wohnzimmertisch liegen, solange wird es potenziellen Amokläufern leicht gemacht.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#17

RE: Mädchen totgebissen

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 05:22
von Caro_89 • Worldchampion | 973 Beiträge

Es wäre auf jeden Fall sinnvoller so einen Hundeführertest einzuführen als noch eine Rasseliste herauszubringen... Ich glaube nicht das nach den Rasselisten irgendwas besser geworden ist. Gibt doch noch genau so Angriffe wie vorher.

Im übrigen stimmt es nicht das die Welpen noch am Leben waren, die waren schon entsorgt (ertränkt) zu dem Zeitpunkt. Außerdem befand sich die Oma nicht im Obergeschoss und ist auch nicht gestürzt, sie ist mit der kleinen zur Tür rein gekommen (ohne Klingeln oder sonstiges), da kamen die Hunde aus dem Garten und haben sich sofort auf sie gestürzt.

Ich war im Krankenhaus und da wurde mir das von ihr selbst so berichtet. Sie sagt, sie trägt selbst auch Schuld, da sie einfach ohne Klingeln das Haus betreten hat...


Liebe Grüße von Caro, den Doggen Dakota, Odin, Arthur & Ivy und AmStaff Chanel!
nach oben springen

#18

RE: Mädchen totgebissen

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 06:01
von Annika • Worldchampion | 600 Beiträge

Aber sein wir doch mal ehrlich...selbst so ein Hundeführertest bringt nicht viel wenn sich Hinz und Kunz irgendwoher nen Hund besorgen kann :-(
Da müssten schon die Leute im Umfeld ein Auge drauf haben und dies dann melden, aber wer hat den noch soviel Courage :-(

Und Caro, mir tut die Family so unendlich leid, ich denke nicht das die Oma eine Schuld trifft, denn es war ja nicht das erstemal das sie dort war oder?


Liebe Grüße
Annika mit den Schlümpfen Spike und Mia
und Ayla immer bei uns


nach oben springen

#19

RE: Mädchen totgebissen

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 07:26
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Ich schwanke zwischen Mitleid und Wut über die Ahnunslosigkeit... Wie kann ich vier (!) Hunde halten, mit einer dominanten Alphahündin, der man grad die Welpen weggenommen hat (ich hoffe das hat ein Nachspiel) und dann die Haustür unverschlossen halten, so dass jeder einfach reinkommen kann? Wenn es den Begriff Fahrlässigkeit noch nicht gäbe, müsste man ihn hierfür erfinden...


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#20

Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 07:27
von Sugar • Teenie | 60 Beiträge

Der Landtag hat getagt und erwartungsgemäß haben wir nun in Thüringen bald "eine der schärfsten Verordnungen in Deutschland" - mal schnell mit der heißen Nadel gestrickt soll sie immer Sommer noch durchs Gesetzgebungsverfahren. Endlich gibt es dann hier auch eine Rasseliste - na toll! Für die bisherige Hundeverordnung, nach der gefährliche Hunde nach ihrem Verhalten und nicht nach ihrer Rasse beurteilt wurden, hatte sich die Landesregierung Zeit gelassen und zahlreiche Experten gehört. Nun aber muss schnell und medienwirksam reagiert werden. Alle Kampfhunde werden sterilisiert! Toll! Machen das auch die Hinterhofzüchter, wo die wirklich gefährlichen Hunde absichtlich herangezogen werden. Na sicher werden die sich ganz brav an die Gesetze halten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mitarbeiter von Tierheimen sich gerade die Haare raufen, da kommt was auf sie zu. Nur leider haben die Gemeinden seit Jahren immer weniger Gelder für Tierheime und Tierschutz. Ich könnte gerade heulen...

Quelle

PS: Hier noch einige interessante Beiträge aus der Thüringer Landeszeitung.


Es grüßt
Annette mit dem "Kruse-Rudel"

zuletzt bearbeitet 26.05.2010 07:41 | nach oben springen

#21

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 07:41
von babyfalk • Really the Best | 2.043 Beiträge

Was mich gerade wuetend macht, das durch solche verantwortungslosen Menschen die verantwortungsvollen und vor allen die Tiere leiden muessen.
Mir tut das Maedel so unendlich leid, aber die Halterin ist die wahre Schuldige in diesem Fall und muesste oeffentlich an den Pranker gestellt werden. Sie hatte ja nun schon einen Wurf vorher mit den Hunden (Mutterhuendin mit ihren 18 mon. alten Jungen) und dann dieser erneute Wurf -gehe von aus, dass Mamahund vom eigenen Sohn gedeckt wurde und dann ertraenkt sie die Welpen, weil eine Kastration einfach zu teuer ist. Wenn es keine finanzelle Frage gewesen waere, gibt es bessere Methoden Welpen zu entsorgen! Zu allem uebel laesst sie die Tuer offen, nachdem sie ihrer Alphahuendin dies angetan hat. Die Frau war von Anfang an nicht in der Lage Hunde zu haben, sonst haette sie diese gemeldet.

Ich bin davon ueberzeugt, das es einen Unterschied in den Rassen gibt....Reizschwelle/ Hemmschwelle ist ein hoher Faktor bei den verschiedenen Rassen und ein Staff geht bei mir in kein unerfahrenen Haushalt. Natuerlich liegt der Hauptpunkt in der Erziehung, doch alle Kampfhundrassen die hier bei mir durchgehen haben eine niedrigere Hemmschwelle wie die anderen domestic Hunde. Ich liebe meine Kampfschmuser, doch auch die Welpen die wir zwischendurch reinbekommen, zeigen schon das die Hemmschwelle nicht so vorhanden ist wie bei anderen Welpen. Kampfhundrassen sind einfach nicht fuer Anfaenger....es kann gut gehen, doch bei falscher Haltung und Erziehung ganz gewaltig nach hinten los gehen -wie bei jedem anderen Hund auch- doch diese Rassen haben hoehere Beisskraft.


Liebe Gruesse aus Memphis
Diana & das verrueckte rescue Rudel



nach oben springen

#22

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 07:42
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Tja, das nennt man politischen Aktionismus. Undurchdacht, sinnlos und nicht nachhaltig, nur damit die Wähler beruhigt werden. Durch die Rasseliste wird sich überhaupt nichts ändern. Die Hunde die das gemacht haben waren ja auch nicht angemeldet.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#23

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 08:09
von Annika • Worldchampion | 600 Beiträge

Zitat von Sugar
Toll! Machen das auch die Hinterhofzüchter, wo die wirklich gefährlichen Hunde absichtlich herangezogen werden. Na sicher werden die sich ganz brav an die Gesetze halten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mitarbeiter von Tierheimen sich gerade die Haare raufen, da kommt was auf sie zu. Nur leider haben die Gemeinden seit Jahren immer weniger Gelder für Tierheime und Tierschutz. Ich könnte gerade heulen...
Quelle
PS: Hier noch einige interessante Beiträge aus der Thüringer Landeszeitung.



Das ist ja was ich meine *augenroll* gerade DIE JENE WELCHE...weist was die machen, die lachen sich noch eins ins Fäustchen

:-( Jep, Annette, mit den TH hast Du wahrscheinlich recht...wenn ich da an unseres in Gehofen denke, die arme Frau Scheler bekommt immer mehr Orte dazu und überall wird das Geld gestrichen.

Jep Diana, ich bin ganz deiner Meinung was die Halterin anbetrifft.


Liebe Grüße
Annika mit den Schlümpfen Spike und Mia
und Ayla immer bei uns


nach oben springen

#24

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 20:21
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

In den genannten Punkten gebe ich Diana völlig Recht: es gibt Rassen, die gehören nicht in Anfängerhände! Oder aber nur dann, wenn sich Hilfe bei der Erziehung geholt wird. Da man sich darauf aber nicht verlassen kann...

Staffs, Mastiffs, Rottis, alle Herdenschutzhunde, Akitas usw. sind Hunde, die Nachlässigkeiten in der Erziehung nicht verzeihen, daher brauchen sie erfahrene Hände. Zum Schutz der Halter, anderer Menschen und des Hundes!


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#25

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 26.05.2010 23:33
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Zitat von kleines030999
In den genannten Punkten gebe ich Diana völlig Recht: es gibt Rassen, die gehören nicht in Anfängerhände! Oder aber nur dann, wenn sich Hilfe bei der Erziehung geholt wird. Da man sich darauf aber nicht verlassen kann...
Staffs, Mastiffs, Rottis, alle Herdenschutzhunde, Akitas usw. sind Hunde, die Nachlässigkeiten in der Erziehung nicht verzeihen, daher brauchen sie erfahrene Hände. Zum Schutz der Halter, anderer Menschen und des Hundes!



Das sehe ich definitiv auch so, wobei die sogenannten "Kampfhunde", die ich bisher kennengelernt habe, alle ausgesprochen angenehme und ruhige Hunde waren. Ich denke, es kommt auch darauf an, aus welcher Linie sie stammen. Das Wesen wird zu einem großen Teil auch genetisch bestimmt, und wenn die Auslese vorher in Richtung Aggressivität und niedrige Reizschwelle ging, dann kann man auch mit der Erziehung nicht mehr so viel richten.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#26

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 27.05.2010 01:03
von Sugar • Teenie | 60 Beiträge

Zitat von Ludwig
Das Wesen wird zu einem großen Teil auch genetisch bestimmt, und wenn die Auslese vorher in Richtung Aggressivität und niedrige Reizschwelle ging, dann kann man auch mit der Erziehung nicht mehr so viel richten.

Und daher würde tatsächlich nur eine Maßnahme wirklich Sinn machen: Ein Heimtierzuchtgesetz! Hier könnte geregelt werden, welche Auflagen ein Züchter erfüllen muss hinsichtlich Wesen, Gesundheit und Haltungs-/Aufzuchtbedingungen seiner Zuchttiere. Unangemeldete Zucht wäre relativ leicht mit hohen Geldstrafen zu belegen, da Züchter eine gewisse Öffentlichkeit brauchen um ihre Welpen zu verkaufen. Aber obwohl Tierschutzorganisationen, VDH und viele andere das seit Jahren fordern wird es wohl nie so weit kommen. Man fragt sich nur warum eigentlich das Züchten von Wellensittichen mit wesentlich mehr Auflagen belegt ist als das von Hunden...


Es grüßt
Annette mit dem "Kruse-Rudel"

nach oben springen

#27

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 27.05.2010 01:10
von babyfalk • Really the Best | 2.043 Beiträge

Zitat von Sugar

Zitat von Ludwig
Das Wesen wird zu einem großen Teil auch genetisch bestimmt, und wenn die Auslese vorher in Richtung Aggressivität und niedrige Reizschwelle ging, dann kann man auch mit der Erziehung nicht mehr so viel richten.

Und daher würde tatsächlich nur eine Maßnahme wirklich Sinn machen: Ein Heimtierzuchtgesetz! Hier könnte geregelt werden, welche Auflagen ein Züchter erfüllen muss hinsichtlich Wesen, Gesundheit und Haltungs-/Aufzuchtbedingungen seiner Zuchttiere. Unangemeldete Zucht wäre relativ leicht mit hohen Geldstrafen zu belegen, da Züchter eine gewisse Öffentlichkeit brauchen um ihre Welpen zu verkaufen. Aber obwohl Tierschutzorganisationen, VDH und viele andere das seit Jahren fordern wird es wohl nie so weit kommen. Man fragt sich nur warum eigentlich das Züchten von Wellensittichen mit wesentlich mehr Auflagen belegt ist als das von Hunden...





Liebe Gruesse aus Memphis
Diana & das verrueckte rescue Rudel



nach oben springen

#28

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 27.05.2010 04:23
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Da wäre ich absolut dafür. Nur kostet die Durchsetzung - denn auch hier greift das Gesetz nur, wenn es auch kontolliert wird - natürlich viel mehr Geld als eine Rasseliste. Denn das Ordnungsamt läuft ja sowieso schon überall rum, um zu gucken, dass die Hunde nicht überall hinkacken oder ohne Leine laufen (dafür ist dann das Geld komischerweise da...), da können die auch noch schauen, ob es ein "Kampfhund" ist oder nicht.

Allerdings sehe ich nicht, inwiefern sich der VDH für so ein Gesetz stark macht.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#29

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 27.05.2010 05:21
von Sugar • Teenie | 60 Beiträge

Zitat von Ludwig
Allerdings sehe ich nicht, inwiefern sich der VDH für so ein Gesetz stark macht.


Guckst du da oder googlest mal danach!
Na und mehr Geld als eine echte Kontrolle der Rasselisten kostet das bestimmt nicht, wenn die Kontrolle überhaupt klappen würde, dann gäbe es den schrecklichen Vorfall in Thüringen nicht, Tiere würden nicht verhungert und verdurstet aufgefunden etc. etc. Alle Hundehalter kontrollieren ist schließlich ein Fass ohne Boden!


Es grüßt
Annette mit dem "Kruse-Rudel"

nach oben springen

#30

RE: Nun haben wir es in Thüringen auch **geschafft**

in Der Hund in den Medien 27.05.2010 06:12
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Und wieso gibt es das Heimtierschutzgesetz dann noch nicht, wenn sich alle dafür stark machen und es nicht mehr kostet, als andere Maßnahmen?

Die Frage ist, was tut der VDH, und nicht, was schreibt er.


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).