Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!
#1

Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 30.08.2009 23:06
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

„Hunde sind kein Spielzeug“

Der Hundepsychologe und vierfache Vater Martin Rütter erklärt, weshalb Kinder einen Hund nicht allein erziehen können.
Von FOCUS-SCHULE-Autor Sven Hasselberg


FOCUS-SCHULE: Viele Kinder wünschen sich einen Hund. Woher wissen die Eltern, dass sie es wirklich ernst meinen?

Martin Rütter: Oft hilft schon ein reales Hundeerlebnis. In vielen Tierheimen gibt es die Möglichkeit, eine Art Patenschaft zu übernehmen und mit einem Hund regelmäßig Gassi zu gehen. Eltern sollten ihrem Kind sagen: Zeige mir drei Monate lang, dass du das jeden Tag bei jedem Wetter durchhältst. Das relativiert den Hundewunsch leider meist schnell.
ZUM THEMA
Erziehung:
Auf den Hund gekommen
FOCUS-SCHULE: Sollten Eltern also eher zögern, ihren Kindern einen Hund zu kaufen?

Rütter: Ohne Zweifel ist ein Hund ein wundervolles Familienmitglied. Für Kinder ist es großartig, mit einem Hund aufzuwachsen. Aber Eltern müssen wissen, dass die Verantwortung für den Hund zu 100 Prozent bei ihnen liegt. Kinder können diese nicht tragen, ja nicht einmal die Eltern entlasten. Hunde sind kein Spielzeug. Sie sind komplexe Lebewesen.

FOCUS-SCHULE: Und wenn die Kinder bereits sehr verantwortungsbewusst sind?

Rütter: Hundeerziehung hat nicht nur mit Verantwortungsbewusstsein zu tun. Es sind eine große Konsequenz und fundiertes Know-how nötig. Viele Regeln verstehen die Kinder nicht. Sie sind sich nicht im Klaren, dass sie dem Hund etwas Falsches beibringen könnten. Wir haben selbst vier Kinder, und unsere Hündin Mina weiß genau, dass ihre Chancen, bei Tisch etwas zu essen abzustauben, bei der jüngsten Tochter am größten sind. Auch Timing spielt eine Rolle. Gehorcht der Hund, bekommt er punktgenau ein Leckerli. Folgt die Belohnung zu spät, ist der Lerneffekt dahin. Manchmal müssen blitzschnell Signale gegeben werden, beispielsweise bevor ein Hund ansetzt, um an einem Fahrrad hochzuspringen. Kinder sind damit überfordert. Ab und zu muss der Hund leider auch gemaßregelt werden und bekommt vielleicht einen Schnauzgriff. Eine Strafe, die Kinder nicht ausführen sollten, da sie die Heftigkeit nicht einschätzen können.

FOCUS-SCHULE: Ist es sinnvoller, sich keinen Welpen, sondern einen älteren Hund anzuschaffen?

Rütter: Auch im Umgang mit älteren Tieren können Kinder nicht alles bewältigen. Oft müssen hier Einschätzungen sehr schnell getroffen werden. Ist vielleicht die Begegnung mit einem anderen Hund gefährlich? Kein Kind kann Hunde, die sich ernsthaft streiten, trennen. Sieht der Hund einen Jogger oder einen Vogel und reißt sich los, hält kein Kind einen Hund von 25 Kilo. Das kann aber sehr gefährlich für das Kind, das Tier und die Umwelt enden.

Quelle

Anmerkung:
Viele bedenken auch nicht, dass, sollte es zu einem Zwischenfall kommen, bei dem ein Kind unter 16 Jahren einen großen Hund ( ab 40cm und/oder 25kg und mehr ) führt, die Haftpflichtversicherung Schäden nicht übernimmt, da ein grob fahrlässiges Verhalten vorliegt. Also bitte auch die Doggen, egal wie lieb und gehorsam, nur von Erwachsenen führen lassen!


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#2

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 00:08
von tinkerbell (gelöscht)
avatar

Alles sehr richtig! Ein Hund darf nur dann kommen, wenn die ganze Familie dahintersteht. Und wenn ein Erwachsener bereit ist, die gesamte Arbeit zu machen. Was nicht heißt, dass die Kinder nicht einen Teil der Pflichten (mit) übernehmen können, wie füttern, bürsten, Pfoten abputzen bei Regenwetter, Haufen vom Grundstück sammeln u.v.m.

nach oben springen

#3

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 02:50
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Bei uns wurde jedes Tier nach einer langen Beratung im Familienrat angeschafft. Dabei haben wir immer die Nachteile in den Vordergrund gestellt, die Vorteile kennen die Kids ja ganz genau. Wir gehen die Runde am Mittag und Abend immer gemeinsam. Abends Fleisch aus der Truhe holen usw. gehört zu ihren täglichen Aufgaben. Und die werden ohne Murren erledigt: schließlich waren sie ja mit der Anschaffung einverstanden! Nur so kann man sie an Verantwortungsbewusstsein heranführen. Und bei unserem Zoo lernen sie das schnell!


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#4

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 04:27
von Isis • Champion | 227 Beiträge

Oh ja, wie wahr! Für solch klare Worte liebe ich Martin Rütter.

Hier laufen ganz oft, kleine Kinder mit großen (Retriever) Hunden. Klar, der Hund ist absolut lieb. Aber Kinder können einfrach auch Gefahren, die von außen kommen gar nicht einschätzen.
Übrigens stelle ich auch immer wieder fest, dass die Hunde ganz anders reagieren, ob Kind oder Erwachsener mit ihm spazieren geht. Der eine Hund wird unsicher, wenn er mit den Kindern unterwegs ist, der andere übernimmt die Führung und zerrt die Kinder durch die Gegend.


Viele liebe Grüße
Saskia mit Urwis und Mara

nach oben springen

#5

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 05:39
von Moni (gelöscht)
avatar

Das Kinder mit Hunden spazieren gehen finde ich auch nicht richtig. Wenn ich aber in meine Kindheit zurück denke, bin immer mit Omas Schäferhund Gassi gegangen. Hatte zwar immer bestechung dabei . Hätte durchaus auch anders aus gehen können.

Martin Rütter , dieses Mann liebe ich.

nach oben springen

#6

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 08:27
von Vio`s Krönchendoggen • Worldchampion | 304 Beiträge

Diesen Worten von Rütters ist nichts mehr zuzufügen!!!!!

Obwohl ich nicht immer die Rütters- Theorien vertrete.


Ganz liebe Grüße
Vio und die Krönchendoggen

nach oben springen

#7

RE: Martin Rütter: Hunde sind kein Spielzeug!

in Der Hund in den Medien 31.08.2009 11:28
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Ich find den Rütter auch spitze. Ich kann das meiste unterschreiben, was er sagt und macht. Er hat eine sehr besonnene Art mit den Hunden und ihren Haltern umzugehen, das finde ich klasse!


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).