Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!
#1

Schnelltherapie gegen Hundephobie

in Der Hund in den Medien 03.10.2009 21:12
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Westerfilde. Bärbel Föllmer ist nicht nur eine Art „Hunde-Flüsterin”. Sie treibt auch Menschen, deren Vorbehalte gegenüber den Vierbeinern ausgeprägt sind, die Ängste aus – demnächst in einem kostenlosen Kurs in der AWo-Begegnungsstätte an der Speckestraße 19.

An insgesamt vier Tagen wird Föllmer, die seit Jahren professionell mit Therapie-Hunden arbeitet, in der Begegnungsstätte eine Art Schnelltherapie gegen Hunde-Phobie durchführen – und zwar am 4., 11., 18. und 25. November, jeweils von 16.30 Uhr bis 18 Uhr. Der Kurs wird von der AWo gemeinsam mit dem Stadtbezirksmarketing sowie dem Familien- und Seniorenbüro Mengede angeboten (Anmeldung unter 37 47 51). Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen – von Kindern bis zu Senioren. „Manchmal sind es ja auch gestandene Persönlichkeiten, die ansonsten alles geregelt bekommen, aber Angst kriegen, wenn sie Hunden begegnen”, meint etwa Thomas Brandt vom Seniorenbüro. Die Veranstaltung „Keine Angst vorm Hund” solle solche Vorbehalte abbauen.

Mit Bärbel Föllmer haben die Initiatoren eine echte Fachfrau für den Kurs gewinnen können: Die 43-Jährige hat seit jeher einen ausgeprägten Draht zu Tieren. Und: „Ich liebe Hunde.” Insofern hat die Erzieherin mit ihrem Job, der pädagogischen und sozialen Arbeit mit Therapie-Hunden, ihr Hobby zum Beruf gemacht. Insgesamt sind es acht Vierbeiner (sechs Labrador- und zwei Hovawarte-Hunde), mit denen sie Kurse dieser Art durchführt. Mit Blick auf Menschen, die eine ausgeprägte Angst vor Hunden plagt, verspricht sie: „Ich traue mir auch die ganz harten Fälle zu. Und ich glaube: Ich knacke jeden.” Das ist jedenfalls ihre Einschätzung nach Erfahrungen mit bisher rund 500 Kursteilnehmern, darunter auch solche, die schon mal gebissen wurden. „Es hat immer funktioniert”, sagt Föllmer.

Und wer sich mal anschaut, wie sicher die Therapeutin in einigen kurzen Praxis-Vorführungen mit einem ihrer Vierbeiner typische Verhaltensweisen eines Hundes veranschaulicht, nimmt ihr die Ankündigung auch durchaus ab. Im Kurs sollen ängstliche Personen nun erfahren, wie sie die Körpersprache der Tiere deuten und etwas über die Signale lernen, die der Mensch – auch unbewusst – an den Hund sendet. Ziel: Wissen und Vertrauen – statt Angst und Unsicherheit.

Quelle


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#2

RE: Schnelltherapie gegen Hundephobie

in Der Hund in den Medien 03.10.2009 21:28
von Aura (gelöscht)
avatar

Sie nimmt den Mund ganz schön voll. Aber vielleicht ist sie ja auch davon überzeugt. 1,5Stunden find ich für einenPhobiker eine extrem kurze Zeit, erst recht, wenn es in einer grossen Gruppe von Phobikern geschieht.

Die Formulierung "Labrador -und Hovawarte-Hunde" find ich klasse, sie zeigt, dass der Schreiber NULL Ahnung von und Beziehung zu Hunden hat...

nach oben springen

#3

RE: Schnelltherapie gegen Hundephobie

in Der Hund in den Medien 03.10.2009 21:29
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Danke - genau so sehe ich es auch!


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#4

RE: Schnelltherapie gegen Hundephobie

in Der Hund in den Medien 04.10.2009 01:26
von Pinkabella • Really the Best | 1.611 Beiträge

Man nehme Zwergi... der hilft Wunder *gg*

Michis Mutter hat Schiss vor allem was 4 Beine hat.. Regelrecht Panik bekommt sie bei Hunden.
Zwergi ist voll aktzeptiert und durfte sogar schon fast neben ihr liegen.

Oder ein Bekannter von Michi, der geht auch bei nem Dackel auf die andere Seite. Aber Zwergi wird gestreichelt und keine Berührungsängste mehr.


"Unablässig vom Blut getränkt,
ist die ganze Erde nur ein riesiger Altar,
worauf alles,
was Leben hat, geopfert werden muß,
endlos, unablässig..."
Joseph Marie Compte de Maistre (1753 - 1821)

nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).