Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!
#1

Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 07.10.2009 21:32
von Aura (gelöscht)
avatar

Krankenhausreif: Frei herumlaufende Dogge verletzt Spaziergänger schwerAltshausen (aho) – Am Sonntagmorgen wurde in Altshausen (Kreis Ravenburg) ein 49-jähriger Mann und sein Golden Retriever von einer Dogge angefallen. Dabei wurde der rechte Zeigefinger des Mannes durch einen Biss weitgehend abgetrennt. Es ist fraglich, ob die Ärtze den Finger erhalten können.

Wie dem Polizeibericht der Polizeidirektion Ravensburg zu entnehmen ist , wurde der Golden Retriever des Opfers urplötzlich von einer frei laufenden Dogge angegriffen. Um seinem Tier die Flucht zu ermöglichen, versuchte der Hundehalter das Halsband seines Golden Retriever zu entfernen. Dabei wurde der Mann jedoch von der Dogge in die Hand gebissen. Sein rechter Zeigefinger war bis zum mittleren Fingerglied annähernd abgetrennt und hing nur noch an einem winzigen Hautstückchen. Nicht abschließend geklärt ist die Frage, ob sich der in einer Notoperation medizinisch wieder hergestellte Finger erholt oder in einer weiteren Operation möglicherweise doch amputiert werden muss.

Quelle

nach oben springen

#2

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 04:16
von Merlin • Worldchampion | 387 Beiträge

Oh Gott

Ich kann nicht verstehen warum jemand seinen Hund nicht angeleint läßt, wenn man weiß das er nicht OK ist??? Egal ob Dogge, Pinscher oder sonst irgendwas......

Bin Sprachlos über so viel DUMMHEIT.

Lg
Yvonne


Ein Leben ohne Hunde wäre nicht mein Leben

nach oben springen

#3

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 05:30
von tigerlilli • Champion | 135 Beiträge

anfang september diesen jahres wurde hier in sachsen ein kleiner 7jähriger junge von einer dogge regelrecht zerfleischt. er mußte ins künstliche koma gelegt werden und wurde mehrere male operiert. auch sein vater trug verletzungen davon. der hund lebte seit seiner geburt bei der familie und war nie auffällig. warum der hund dermaßen ausrastete, ist bis jetzt noch nicht geklärt, die kripo ermittelt noch.


" Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine."
Indianische Weisheit

nach oben springen

#4

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 06:20
von Friedel • Really the Best | 1.128 Beiträge

Das Problem an solchen Geschichten ist halt, dass wir nicht dabei waren und keine Details wissen.

Spekulieren bringt da recht wenig.

Ein guter Bekannter von mir wurde auch von seiner Dogge urplötzlich angefallen und im Gesicht arg verletzt. Die Hündin wurde eingeschläfert, jedoch ließ er sie untersuchen.
Es stellte sich raus, dass sie einen Gehirntumor hatte.

Dies sollte nur mal ein Beispiel sein.


Liebe Grüße
Uschi und das liebe Vieh





Andy, Friedel und Lisa immer im Herzen

nach oben springen

#5

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 07:20
von tigerlilli • Champion | 135 Beiträge

ich kenne die familie und auch den hund. bei dem hund wurde eine autopsie durchgeführt - ohne befund.


" Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine."
Indianische Weisheit

nach oben springen

#6

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 07:27
von Merlin • Worldchampion | 387 Beiträge

Es sind halt Tiere, auch wenn das manche nicht wahr haben wollen.
Man sich nie sicher sein das nix passiert.


Ein Leben ohne Hunde wäre nicht mein Leben

nach oben springen

#7

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 19:48
von Friedel • Really the Best | 1.128 Beiträge

Tigerlilli:

Es geht nicht um Deinen Bekannten.

Ich meine das grundsätzlich.

Ich möchte auch nichts beschönigen oder so.

Aber die Zeitung macht mit solchen Vorfällen immer "Schlagzeilen", da wird nur geschrieben: Hund beisst .... usw.

Aber die näheren Umstände kennen wir alle nicht.

Deshalb bin ich mit solchen Dingen immer vorsichtig.


Liebe Grüße
Uschi und das liebe Vieh





Andy, Friedel und Lisa immer im Herzen

nach oben springen

#8

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 19:53
von Pinkabella • Really the Best | 1.611 Beiträge

Ich hatte mal eine umgekehrte Situation...

Schräg gegenüber von uns ist ein Optiker die einen Goldie Rüden haben. Unsere 2 Rüden mögen sich nicht.. Naja kein Wunder... 2 Rüden so nahe beinander..

Jedenfalls kam ich mit Zwergi vom Spaziergang Heim, Türe stand offen und Goldie kam her... Zwergi mag dazu von vorn Herein keine Goldies. Anstatt dass sich der dumme Goldie auf Zwergi geschmissen hatte, hat der depp in meinen Bauch geschnappt. Zwergi war brav und sass wie er abgestzt wurde von mir. Nachdem mir das Viech im Pulli hang, gab ich Zwergi jegliche Erlaubnis das Mistviech kalt zu machen.
Dann kam der Besitzer raus gelaufen und schnappte seinen Hund weg. Allerdings drehte der sich um und schnappte seinem Herrchen in die Hand. Die olle Truller des Goldies meinte ja, es sei Zwerig gewesen, der ihn gebissen hatte...
Ich meinte dann nur, ja holen wir Polizei, aber dann bestehe ich auch auf einen Bissabgleich, weil der Biss war eindeutig nicht von Zwergi, viel zu nahe waren die Eckzähne zu sehen.. Daraufhin drehte sie sich um und ging.


Sie mag uns jetzt absolut nicht mehr. Er war fair und meinte "tja Rüden.... immer diese Männer" grüsst auch noch und gab selbst zu, dass a) es nicht gut war, dass er rein gegriffen hatte und b) dass es sein Hund war, der ihn erwischt hatte.


"Unablässig vom Blut getränkt,
ist die ganze Erde nur ein riesiger Altar,
worauf alles,
was Leben hat, geopfert werden muß,
endlos, unablässig..."
Joseph Marie Compte de Maistre (1753 - 1821)

nach oben springen

#9

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 19:54
von fehndoggen • Really the Best | 1.149 Beiträge

Ja Uschi, bei uns stand letztens auch so'n Artikel in der Zeitung....

Labradorhündin verletzt 1-jähriges Kind schwer im Gesicht

Die Hündin hat geschlafen, das Kind hat sich genähert und die Hündin erschreckt. Daraufhin hat die Hündin um sich geschnappt und das Kind im Gesicht verletzt. Nun wird überlegt, die Hündin einzuschläfern.....

Also echt, da könnte ich platzen vor Wut. Die Besis des Hundes haben nicht aufgepasst, die Eltern des Kindes auch nicht. Wenn mich einer so abrupt aus dem Schlaf reissen würde, da garantiere ich auch für nix....

Aber der leidtragende ist mal wieder der Hund. Ich finde es war eine ganz normale Reaktion des Hundes.... aber erzähl das mal den Eltern des Kindes......


LG Andrea mit Gracie & Hector


Gini & Cherie für immer im Herzen


Um einander zu verstehen,
brauchen die Menschen nur wenig Worte.
Viele Worte brauchen sie nur,
um sich nicht zu verstehen.


Indianische Weisheit

nach oben springen

#10

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 08.10.2009 22:50
von Isis • Champion | 227 Beiträge

Justin ist auch schon gezwickt worden von unseren eigenen Hunden. Solche "kleinen" Dinge passieren, wenn man Kinder und Hunde hat. Man KANN nicht immer und überall sofort da sein. Beide male konnte keiner was dafür, ich konnte so schnell nicht reagieren, der Hund hat wie ein Hund reagiert, das Kind ist eben ein Kind.
Aber keiner der Hunde hat so heftig reagiert, dass schlimmeres passiert wäre und ich mache den Hunden keinen Vorwurf. Trotzdem versuche ich natürlich solche Situationen besser zu vermeiden.
Und das eine mal war es ähnlich wie Andrea berichtet hat, Kind schmeißt sich plötzlich auf den schlafenden Hund. Hund erschreckt sich und schnappt. Justin hatte zum Glcük nur einen kleinen Kratzer am Auge. Das hätte definitiv anders ausgehen können. Aber seitdem ist Justin vorsichtiger geworden, das hat er sich gemerkt.

Ich denke auch, solche Berichte wie oben kann man nicht kommentieren, man kennt weder die Hintergründe, noch die Menschen oder die Tiere.


Viele liebe Grüße
Saskia mit Urwis und Mara

nach oben springen

#11

RE: Dogge greift Goldie an und verletzt Herrchen schwer

in Der Hund in den Medien 09.10.2009 00:24
von babyfalk • Really the Best | 2.043 Beiträge

Solche Sachen kann man schlecht kommentieren, weil wir nicht dabei gewesen sind und die naeheren Umstaende nicht kennen.

Hund bleibt Hund und solche Sachen passieren.

Ich muss hier auch immer aufpassen, das nichts passiert. Beispiel Destiny.....durch ihre Behinderung hat das Maedel manchmal Schmerzen(gerade bei Wetterumschwung). Isaiah ist ganz vorsichtig mit Destiny denn die Maus koennte auch mal schnappen, dies wuerde ihm aber auch von Anfang an bei gebracht. Manchmal rammeln die Hunde gegen sie, wenn sie schlaeft und dann wird sie wach und schnappt nach den anderen Hunden....Isaiah ist nicht erlaubt an Destiny zu gehen, wenn sie schlaeft. Er passt aber auch besonders auf die Maus auf, wenn sie Anfaelle usw. hat.....macht er sofort alle anderen Hunde aus ihrer Reichweite und holt schon einmal Handtuecher, dann stellt er sich auf einen Stuhl oder aufs Sofa und wartet bis alles vorbei ist. Doch 100% sicher koennen wir bei Destiny nie sein.
Unfaelle koennen passieren


Liebe Gruesse aus Memphis
Diana & das verrueckte rescue Rudel



nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).