Hundefreunde unter sich! Was hier als Doggenforum begonnen hat, steht allen offen, die sich für Hunde interessieren und sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen können!
#1

Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 01.11.2009 22:42
von kleines030999 • Really the Best | 4.435 Beiträge

Leinenzwang ärgert Hundehalter
Susanne Janssen, veröffentlicht am 30.10.2009

Hunde freuen sich über Freiheit von der Leine – manche Menschen regt das auf. Foto: dpa
Großansicht


Stuttgart - Ein ganz normaler Nachmittag an der Feuerbacher Heide. Eine Frau streift mit zwei Hunden durch das hohe Gras. Ein Mann spielt mit seinem agilen, schwarzen Hund Ballfangen, der Labrador rennt freudig dem Tennisball hinterher. Drei Frauen, mit zwei Hunden unterwegs, unterhalten sich über neue Trainingsangebote für Hunde: "Die sind dann viel zufriedener." Glückliche Tiere, glückliche Besitzer, so scheint es. Nur eine Frau mit zwei kleinen, schwarz-weißen Pudeln hat ihre Lieblinge an der Leine.


Nicht toleriert, doch auch nicht kontrolliert

Wenn allerdings die Feldschützer auftauchen, könnte das Glück ein schnelles Ende haben. Denn offiziell herrscht in der Grünanlage unter dem Bismarckturm Leinenzwang, weil es sich um ein Landschaftsschutzgebiet handelt. Schon vor Jahren hatte das Garten- und Friedhofsamt Schilder mit Piktogrammen aufstellen lassen, auf denen auch eines daran erinnerte, dass Hunde an der Leine zu führen sind - das entsprechende Piktogramm war jedoch schnell ausgekratzt. In der folgenden Zeit herrschte eine Art Waffenstillstand zwischen der Stadt und den Hundebesitzern: Es wurde nicht erlaubt, aber auch nicht kontrolliert.

Jetzt hat jedoch eine Mutter, deren Tochter ein "besorgniserregendes Erlebnis" mit einem Hund hatte, wieder die Gesetzeshüter auf den Plan gerufen. "Der Bezirksbeirat Nord hat sich am 22. Juni dafür ausgesprochen, zur Durchsetzung des Leinenzwangs neue Schilder aufzuhängen und das Verbot mit Kontrollen durchzusetzen", erklärt Werner Koch, der Leiter des Garten- und Friedhofsamtes.

Hundehalter sind empört

Im August wurden die Schilder aufgestellt, schon bald darauf waren sie beklebt und zerkratzt. Die Hundebesitzer sind erbost: "Sonst kann man seinen Hund überhaupt nicht mehr laufen lassen", beschwert sich ein Mann. Sein Hund sei erzogen - und überhaupt, auf der anderen Straßenseite im Kräherwald gebe es keinen Leinenzwang, obwohl es dort viel mehr Jogger und Fahrradfahrer gebe.

Auch eine Frau ist empört: "Bisher war es hier alles friedlich - kein Kind ist gebissen worden." Hunde bräuchten auch mal Auslauf, sondern würden sie erst recht zu "Beißern". Koch kann sie durchaus verstehen: "Das Problem ist meistens nicht der Hund." Aber das Miteinander in der Gesellschaft sei schwieriger geworden. Und da sich auch der Schäfer, der mit seiner Herde die Wiese abgrast, beschwert hatte, weil ihm Schafe gerissen wurden, sah sich die Behörde gezwungen, den Leinenzwang wieder durchzusetzen.

Verbot wurde oft nicht eingehalten

Dennoch sei die Situation dadurch keineswegs gelöst - das Verbot werde oft nicht eingehalten, so Koch. Auch im Killesbergpark würden täglich vor seinen Augen Hunde von der Leine gelassen. Koch will nun prüfen lassen, ob ein Teil der Wiese zum Hundeauslaufplatz werden könne - eingezäunt, so wie im Tapachtal.

Der Platz dort sei bei Hundebesitzern sehr beliebt. Befürchtungen, dass solche Plätze zur reinen Hundetoilette verkommen, hätten sich nicht bewahrheitet. Dennoch appelliert Koch an die Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer Tiere aufzuklauben und in Papierkörben zu entsorgen: "Wir haben überall die Tütenspender stehen."

Quelle


Liebe Grüße, Pia mit Astra, Merlin und Abebi, Paul, Moco und besonders Rüdiger für immer in unseren Herzen...







nach oben springen

#2

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 02.11.2009 04:26
von Merlin • Worldchampion | 387 Beiträge

Ich bin froh das ich direkt am Wald wohne, und mich nicht an solche Regeln halten muss.
Oh man die armen, können nicht rennen und toben wie sie wollen.
Das mit den Hinterlassenschaften finde ich schon Ekelig. Wenn mein Hund in die Stadt hin kackt, dann muss ich es weg machen. Sowas ist für mich selbstverständlich, aber leider nicht für jeden.


Ein Leben ohne Hunde wäre nicht mein Leben

nach oben springen

#3

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 02.11.2009 10:53
von bekud • Junghund | 42 Beiträge

ja also ich könnt mir auch nicht vorstellen nur mit leine gassi zu gehen.gott sei dank haben wir auch gleich am haus riesige felder und wiesen wo es niemand stört.und elli braucht das auch mal richtig gas zu geben und ein paar runden rasen.

nach oben springen

#4

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 02.11.2009 12:19
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Zum Glück wohne ich in Berlin Friedrichshain, wo alle Hunde ohne Leine laufen und niemand ein Problem damit hat. Soviel Toleranz gibt es leider sonst sehr selten!


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#5

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 02.11.2009 19:30
von Aura (gelöscht)
avatar

Zitat von Ludwig
Zum Glück wohne ich in Berlin Friedrichshain, wo alle Hunde ohne Leine laufen und niemand ein Problem damit hat. Soviel Toleranz gibt es leider sonst sehr selten!



In Rostock regt sich auch niemand auf. Und hier, wo ich wohn, nur selten - jedenfalls wenn man Rücksicht nimmt.

nach oben springen

#6

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 03.11.2009 01:44
von Ludwig • Really the Best | 1.461 Beiträge

Klar, man muss Rücksicht nehmen! Sobald Kinder in der Nähe sind oder ein anderer Hund rufe ich Ludwig erstmal ran, und auch wenn auf dem Gehweg zu viel los ist rufe ich ihn ins Fuß. Genauso wie Haufen wegräumen ist das für mich selbstverständlich! Sonst kann man auch keine Toleranz erwarten. Natürlich kennt man sich hier auch vom Sehen, so dass die Leute wissen, dass Ludwig nichts macht, und die meisten kennen sogar seinen Namen


Liebe Grüße,
von Ruth und Ludwig

nach oben springen

#7

RE: Leinenzwang und kein Ende

in Der Hund in den Medien 04.11.2009 01:18
von babyfalk • Really the Best | 2.043 Beiträge

Ich laufe auch immer ohne Leine (kommt drauf an, welche ich dabei habe), doch rufe ich meine auch sofort ab, wenn sich jemand naehert. Hier sieht man eh nicht viele Hunde auf der Strasse.

In Charleston hatten wir einen tollen Hundestrand, an jeder Ecke haben Stinkiebehaelter mit Tueten gestanden, doch kaum jemand hat dies in Anspruch genommen und ueberall haben die Haufen im Sand gelegen. Dies fand ich sehr traurig, dass die Leute noch nicht einmal dankbar waren und das Angebot angenommen haben. Zum Schluss hat ein Haufen der nicht entfernt wurde $250 gekostet, weil die Leute es einfach nicht fuer noetig gehalten haben, den Dreck hinter ihren Hunden aufzuraeumen. Als die Stadt Charleston die Strafen durch gesetzt hat mit Kontroll Leuten ging es auf einmal und es war ein richtig toller Strand und absolut super fuer die Hunde, die in die Wellen des Atlantik springen koennten. Und richtig lustig war mit anzusehen, Hunde die das erste mal im Salzwasser waren und versucht haben die Wellen zu schnappen.....Bild fuer die Goetter und eine natuerliche Wurmkur obendrauf


Liebe Gruesse aus Memphis
Diana & das verrueckte rescue Rudel



nach oben springen

Image Hosted by ImageShack.us Kostenloser Suchmaschineneintrag
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skyhessen
Forum Statistiken
Das Forum hat 3364 Themen und 31601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 129 Benutzer (29.01.2010 20:30).